Projekt: „Vierte (Welle) Festival“

Audiovisuelles Festival der Vierten Welle

Xochicuicatl e.V. in Zusammenarbeit mit Karne Kunst
(November 2019)

Kontakt:

Marcela Villanueva
www.karnekunst.com
info@karnekunst.com

Projektziel: Ein feministisches Festival, das Künstlerinnen sichtbar machen und ihnen bei der Sensibilisierung für die Gleichstellung der Geschlechter, Bürgerbeteiligung, Arbeit der bewussten Prävention von Vorurteilen und Bekämpfung von Diskriminierung, durch von Frauen geschaffenen audiovisuelle Medien der sogenannten „Vierte Welle“ des Feminismus helfen soll.

Die feministische Vierten Welle artikuliert sich durch die Schaffung von audiovisuellen und schriftlichen Inhalten philosophischer, politischer, wirtschaftlicher, sozialer, ökologischer und kultureller Natur – akademisch oder nicht – und die Verbreitung durch soziale Netzwerke und traditionelle Medien.

Einladung

Die Registrierung ist offen und kostenlos. Künstler aus Berlin und anderen Ländern können teilzunehmen.

Mehr Information unter: https://www.karnekunst.com/vierte-welle-festival/

Hauptthemen

1 – #metoo (Gewalt gegen Frauen, Diskriminierung usw.) #equality, #equaqlrights, #girlgang, #misogyny, #misogynykills, #bastadefeminicidios, #survivorstories, #believesurvivors, #youarenotalone, #endmisogyny, #sexualharrasment, #coercion, #notyourbaby, #streetharassment

2 – #bodypositivity (Körperbefreungsbewegungen, nicht Enthaaren, freie Nippel, Anerkennung dicker Körper usw.), #selflove, #selfcare, #selfworth, #empowergirls, #blackisbeautiful, #goddesss, #myblackisbeautiful, #fatpride, #endthestigma, #allbodies

3 – #intersectionality (nicht weißer Feminismus), #niunamenos, #intersectionalfeminism, #african, #blackunity, #blackqueen, #blackfeminist, #muslimfeminists, #muslimskfeminist, #feminismdoesntmeanmisandry, #equalnotbetter, #hijabeeart

Das Projekt wird gefördert von