| DIENSTAG 05.12. |

17:00 – 19:00 Uhr |Vortrag : Workshop: „Wir backen Weihnachtsplätzchen”.+ 5€ für Materialien

Mit Karen Pollicardo

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| DONNERSTAG 07.12. |

18:00 – 20:00 Uhr |Vortrag : „Neues Migrationsrecht, Herausforderungen und Chancen„.

Mit Mónica Moreno.

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| MONTAG 11.12. |

18:00 – 20:00 Uhr: Frauenrunde: Rechte der Frauen.

Mit Ana Julia Di Lisio.

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| DIENSTAG 12.12. |

10:30 – 12:00 Uhr | UhrAustausch „Über Rechte in der Migration sprechen“ ( Auf Portugiesisch)

Mit Bruna Pretzel, in kooperation mit Janainas e.V.

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| DONNERSTAG 14.12. |

18:00 – 20:00 Uhr |Workshop / 2.Teil: FRAUEN IM KONFLIKT, Was geschieht mit dem Körper der Frauen in Konflikten?

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| MONTAG 18.12. |

18:00 – 20:00Uhr l Vernissage: „Meine Migration im Fokus“.

Ort: Xochicuicatl (Winsstr. 58, 10405 Berlín)

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

|DIENSTAG 16.01|

18:00 – 19:30 Uhr | Infoveranstaltung „Übergang in die Sekundarschule“.

Mit Sophia Oeslner

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| FREITAG 19.01 |

10:00 – 17:00 Uhr | Besuch der Ausstellung:: “Läuft. Die Ausstellung zur Menstruation

Ort: Museum für Europäische Kulturen (Arnimallee 25, 14195 Berlin)

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| DIENSTAG 13.02 |

18:00 – 20:00 Uhr l Infoveranstaltung: “ Todesfall in der Migration“.

Mit Con Dr. Dharma Raj Bhusal

Ort: Xochicuicatl (Winsstr. 58, 10405 Berlín)

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| VON 15. BIS 25.02.|

Xochi goes Berlinale Mehr Infos Anfang Februar und auf unseren sozialen Medien.

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| DONNERSTAG 29.02. |

14:00 – 15:30 Uhr | „Austauschrunde mit Café von Müttern mit Müttern

Mit Sophia Oelsner.

Anmeldung mail@xochicuicatl.de

| SAMSTAG 16.03 |

SAVE THE DATE | Vierte Welle Film Festival .

Karne Kunst organisiert das Festival in Zusammenarbeit mit Sorora eV und Xochicuicatl eV.
Ziel ist es, weibliche, transmaskuline und nicht-binäre Künstlerinnen sichtbar zu machen und das Bewusstsein für die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern zu schärfen, Bürgerbeteiligung zu fördern, Vorurteilen vorzubeugen, Diskriminierung zu bekämpfen und Rechte durch audiovisuelle Inhalte der sogenannten vierten Welle des Feminismus anzuerkennen.